Angebote zu "Planung" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Vorsorgender und nachsorgender Hochwasserschutz
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02.08.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Vorsorgender und nachsorgender Hochwasserschutz, Titelzusatz: Ausgewählte Beiträge aus der Fachzeitschrift WasserWirtschaft Band 2, Auflage: 1. Aufl. 2018, Redaktion: Heimerl, Stephan, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer Vieweg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bau // Bautechnik // Tiefbau // Umwelt // Politik // Wirtschaft // Planung // Technik // Wasserwirtschaft // Energiewirtschaft // Chemie // Geochemie // Klima // Meteorologie // Witterung // Bauberuf // Bauingenieur // Ingenieur // Monitoring // Schutz // Umweltschutz // Wasserversorgung // Erde // Planet // Geowissenschaft // SCIENCE // Earth Sciences // Meteorology & Climatology // Energiewirtschaft und Versorgungsunternehmen // Meteorologie und Klimatologie // Klimaforschung // Bauingenieur- // Vermessungs // und Bauwesen // Umweltüberwachung // Umwelt-Monitoring // Wasserversorgung und // aufbereitung // Umweltpolitik und Umweltrecht, Rubrik: Bau- und Umwelttechnik, Seiten: 366, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 806 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Flood Monitoring through Remote Sensing
117,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.12.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Flood Monitoring through Remote Sensing, Redaktion: Refice, Alberto // D'Addabbo, Annarita // Capolongo, Domenico, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Bau // Bautechnik // Geoinformationssystem // GIS // Informationssystem // Erde // Planet // Geophysik // Flutkatastrophe // Hochwasser // Hochwasserkatastrophe // Geologie // Hydrogeologie // Hydrologie // Umwelt // Politik // Wirtschaft // Planung // Schutz // Umweltschutz // Management // Umweltmanagement // Umweltrecht // Monitoring // TECHNOLOGY & ENGINEERING // Remote Sensing & Geographic Information Systems // Hydrologie und die Hydrosphäre // Geographische Informationssysteme // und Fernerkundung // Umweltpolitik und Umweltrecht // Tier // und Umweltschutz // Hochwasserschutz // Umweltüberwachung // Umwelt-Monitoring, Rubrik: Geografie, Seiten: 208, Abbildungen: 8 schwarz-weiße und 47 farbige Abbildungen, Bibliographie, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Springer Remote Sensing/Photogrammetry, Informationen: Book, Gewicht: 500 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Pihl, Inge Gravlund: Det som er, men ingen ser
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.09.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Det som er, men ingen ser, Autor: Pihl, Inge Gravlund, Verlag: Books on Demand, Sprache: Dänisch, Schlagworte: Informationstheorie // Datenanalyse // allgemein // Kodierungstheorie und Verschlüsselung // Kryptologie // Naturwissenschaften // Geowissenschaften // Geographie // Umwelt // Planung // Geologie und die Lithosphäre // Hydrologie und die Hydrosphäre // Meteorologie und Klimatologie // Klimaforschung // Paläontologie // Physische Geographie und Topographie // Humangeographie // Regionale Geographie // Biogeographie // Kartographie // Kartierung // Geographische Informationssysteme // GIS // und Fernerkundung // technologie // Ingenieurswissenschaft // Landwirtschaft // Engineering // Maschinenbau // Ingenieurswesen // Konstruktion // Entwurf // Technische Zeichnung // Mathematik für Ingenieure // Messtechnik und Kalibrierung // Nanotechnologie // Angepasste Technologie // Technikgeschichte // Erfindungen und Erfinder // Lebensmittel // und Getränketechnologie // Verfahrenstechnik & // Andere Fertigungsverfahren // Technologie der Textil // und Faserverarbeitung // Metallverarbeitung // Metallurgie // Hüttenwesen // Fertigungstechnik // Zuverlässigkeitstechnik // Technisches Handwerk // Bauingenieur- // Vermessungs // und Bauwesen // Hochwasserschutz // Sicherheitssysteme und Brandmeldeanlagen // Schiffbau und Schifffahrtswesen // Nautik und Schiffsführung // Maritime und nautische Berufe // Arbeitsgebiet Luftfahrt // Flugzeugführung // Andere Technologien und verwandte Wissenschaften // Agrarwissenschaften // Erdenergien // Chakra // Aura und spirituelle Energie, Rubrik: Naturwissenschaften // Technik allg., Seiten: 176, Informationen: Paperback, Gewicht: 262 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Hochwasser - Schutz - Konflikte
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz eines permanenten Hochwasserrisikos sucht der Mensch seit jeher die Nähe der Gewässer, da sie ihm viele Vorteile bieten. Zur Vermeidung von Hochwassern oder zumindest deren negativen Auswirkungen fand er durch Zeiten, Kulturen und Regionen hindurch sehr verschiedene Strategien und Konzepte, mit Gefahr und Ereignis umzugehen. Die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Natur bieten dabei stets neue Ansätze für den Umgang mit den Wassergewalten und manifestieren sich in technischen und nicht-technischen Hochwasserschutzmaßnahmen.In jüngerer Zeit kam es gleich mehrfach zu sogenannten "Jahrhundertfluten", die die Notwendigkeit geeigneter Vorkehrungen vor Augen geführt haben. Planung und Bau von technischen Hochwasserschutzanlagen, etwa Retentionspoldern, sind jedoch häufig von erheblichen Widerständen begleitet oder werden blockiert. Ursache hierfür sind nicht zuletzt einseitige und disziplinär verankerte Kommunikationswege.Der vorliegende Band bietet daher transdisziplinäre Perspektiven zur Analyse und Vermeidung von Konflikten rund um den Hochwasserschutz.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
41. IWASA Internationales Wasserbau-Symposium A...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 11. und 12. Januar 2011 fand das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA 2011) unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ in der AGIT in Aachen statt.Fragen des Feststofftransports haben im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft eine unverändert hohe aktuelle Bedeutung. Wichtige Themengebiete des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft wie Talsperren und Wasserkraft, Flussbau, Hochwasserschutz und naturnaher Wasserbau sind aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen hydrodynamischen Prozessen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Maßnahmen und der Sedimentdynamik betroffen. Die konkreten Fragestellungen sind entweder durch ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Sedimenten geprägt. Zur ersten Gruppe gehören Themen wie die Sedimentation in Stauräumen, Wasserstraßen und Häfen oder auch hohe Sedimentkonzentrationen im Einlauf von Wasserkraftanlagen oder Kühlwasserbauwerken. Zur zweiten Gruppe gehören in diesem Zusammenhang Fragen zur Bildung von Kolken an Pfeilern oder im Unterlauf von Stauanlagen. Die natürliche Entwicklung der Gewässer ist als ein Ergebnis räumlich und zeitlich variierender Bereiche mit Sedimentation und Erosion zu verstehen.Die Beschreibung und Quantifizierung der Sedimentbewegung und der daraus resultierenden morphodynamischen Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für die Planung und Umsetzung wasserbaulicher und wasserwirtschaftlicher Maßnahmen und somit Grundvoraussetzung für ein geeignetes Sedimentmanagement. Die räumliche und zeitliche Beschreibung der Sedimentdynamik besitzt auch deshalb eine besondere Komplexität, da neben den stark schwankenden hydrologischen und hydraulischen Randbedingungen insbesondere die sedimentologischen Eigenschaften der Gewässersohle räumlich und zeitlich variieren. Neben den physikalischen Parametern, die die Sedimentbewegung beeinflussen, sind auch chemische und biologische Prozesse zu nennen.Daher ist es für den Wasserbauingenieur und Wasserwirtschaftler wichtig, sich intensiv mit Fragestellungen zur Sediment- und Morphodynamik zu beschäftigen und die Dynamik der Gewässer auch in morphologischer Sicht bei den diversen Maßnahmen und Planungen zu berücksichtigen.Das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) war dem Thema Feststofftransport unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ gewidmet. Die fünf Vortragsblöcke mit den Titeln- Experimente - Numerik - Rhein- Hydromorphologie - Stauräumebehandeln einerseits wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Beschreibung der Sediment- und Morphodynamik. Andererseits werden viele Beispiele aus der Praxis zum Umgang mit dem Thema Feststofftransport aus den Bereichen Talsperren und Wasserkraft, Naturnaher Wasserbau, Verkehrswasserbau und Gewässerunterhaltung vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Meisterwerke antiker Hydrotechnik
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit frühester Zeit setzt sich der Mensch in zweifacher Hinsicht mit dem Wasser auseinander. Einerseits benötigt er es zum Leben (Haus wirtschaft, Landwirtschaft), aber auf der anderen Seite muß er sich gegen Hochwasser schützen. So gehören Einrichtungen zur Nutzung des Wassers und Bauten zum Schutz gegen das Wasser zu den ältesten technologischen Errungenschaften des Menschen. Ausgedehnte Hoch wasserschutzmaßnahmen und Bewässerungssysteme waren die Grund lagen der ersten geschichtlichen Hochkulturen in den Tälern des Nils, des EuphratfTigris, des Indus und des Hoang-Hos. Die großen Städte des Altertums verfügten über eine hervorragende Wasserversorgung, meist verbunden mit bemerkenswerten Abwassersystemen. Wie in den ersten Anfängen der Geschichte des seßhaften Menschen, so ist auch heute die wasserwirtschaftliehe Infrastruktur eine der wesentlichsten Grundlagen der Zivilisation. Hochwasserschutz und Hochwasserentla stung sind nach wie vor höchst aktuelle Themen. Im 20. Jahrhundert bereiten Planung, Bemessung, Bau und Betrieb derartiger Anlagen keine grundlegenden Schwierigkeiten, steht uns doch ein reiches mathematisches, hydromechanisches, statisches und bodenmechanisches Wissen zur Verfügung. Als jedoch im Altertum mit dem Bau großer wasserwirtschaftlicher Systeme technisches Neuland betreten wurde, fehlten selbst die einfachsten Kenntnisse in diesen Wissenschaften. Basis des empirisch-pragmatischen Bauens waren damals das Vermögen, sich in physikalisch-hydraulische Vorgänge ein fühlen zu können, die über Generationen gesammelten Erfahrungen aus 6 Vorwort vorangegangenen Erfolgen und Fehlschlägen sowie ein hochstehendes handwerkliches Können. Nur mit diesen Mitteln wurden Anlagen ge plant, gebaut und betrieben, die zu den hervorragenden Leistungen der frühen Technik zählen und von denen einige als Meilensteine der Tech nikgeschichte einzustufen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Hochwasserminderung im ländlichen Raum
53,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Open-Access-Publikation ist ein anwendungsorientiertes Lehr- und Handbuch zur Abflussminderung im ländlichen Raum. Meteorologische Extreme wie Dürren, Starkregen und Überschwemmungen häufen sich wegen des Klimawandels. Gleichzeitig steigt der Druck auf unsere Landschaft kontinuierlich, indem sie immer intensiver genutzt und effizienter erschlossen wird. Durch diese Entwicklungen ergeben sich dringende Herausforderungen für den ländlichen Hochwasserschutz und den Erhalt unserer natürlichen Ressourcen Wasser und Boden.Das Buch beschreibt Methoden für die Planung von Maßnahmen zur Abflussminderung. Es ist speziell für kleine Einzugsgebiete (&lt, 25 km²) konzipiert, da gerade dort viele Gemeinden durch die genannten Entwicklungen zunehmend mit Sturzfluten und Überflutungen konfrontiert sind. Gleichzeitig können dezentrale Ansätze zur Abflussminderung hier am meisten bewirken. Das Handbuch richtet sich vornehmlich an Ingenieure, Planer und Berater von Landwirtschaft, Kommunen und Ländlicher Entwicklung, soll aber auch Studenten und Wissenschaftlern der relevanten Fachgebiete als Informationsquelle und Nachschlagewerk dienen.Die Autoren:Dr. Simon P. Seibert ist Ingenieurökologe und hat über die Entstehung und Modellierung von Hochwasser in München und Karlsruhe promoviert. Seit Mitte 2019 leitet er der Arbeitsgruppe Gebietshydrologie am Bayerischen Landesamt für Umwelt.Prof. Dr. Karl Auerswald lehrt am Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt der TU München. Seine Forschungsschwerpunkte der vergangenen 40 Jahre sind agrarökologische Prozesse, insbesondere der Wasserhaushalt von Landschaften, Böden, Pflanzen und Tieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
41. IWASA Internationales Wasserbau-Symposium A...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am 11. und 12. Januar 2011 fand das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA 2011) unter dem Motto „Kleine und Grosse Steine“ in der AGIT in Aachen statt. Fragen des Feststofftransports haben im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft eine unverändert hohe aktuelle Bedeutung. Wichtige Themengebiete des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft wie Talsperren und Wasserkraft, Flussbau, Hochwasserschutz und naturnaher Wasserbau sind aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen hydrodynamischen Prozessen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Massnahmen und der Sedimentdynamik betroffen. Die konkreten Fragestellungen sind entweder durch ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Sedimenten geprägt. Zur ersten Gruppe gehören Themen wie die Sedimentation in Stauräumen, Wasserstrassen und Häfen oder auch hohe Sedimentkonzentrationen im Einlauf von Wasserkraftanlagen oder Kühlwasserbauwerken. Zur zweiten Gruppe gehören in diesem Zusammenhang Fragen zur Bildung von Kolken an Pfeilern oder im Unterlauf von Stauanlagen. Die natürliche Entwicklung der Gewässer ist als ein Ergebnis räumlich und zeitlich variierender Bereiche mit Sedimentation und Erosion zu verstehen. Die Beschreibung und Quantifizierung der Sedimentbewegung und der daraus resultierenden morphodynamischen Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für die Planung und Umsetzung wasserbaulicher und wasserwirtschaftlicher Massnahmen und somit Grundvoraussetzung für ein geeignetes Sedimentmanagement. Die räumliche und zeitliche Beschreibung der Sedimentdynamik besitzt auch deshalb eine besondere Komplexität, da neben den stark schwankenden hydrologischen und hydraulischen Randbedingungen insbesondere die sedimentologischen Eigenschaften der Gewässersohle räumlich und zeitlich variieren. Neben den physikalischen Parametern, die die Sedimentbewegung beeinflussen, sind auch chemische und biologische Prozesse zu nennen. Daher ist es für den Wasserbauingenieur und Wasserwirtschaftler wichtig, sich intensiv mit Fragestellungen zur Sediment- und Morphodynamik zu beschäftigen und die Dynamik der Gewässer auch in morphologischer Sicht bei den diversen Massnahmen und Planungen zu berücksichtigen. Das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) war dem Thema Feststofftransport unter dem Motto „Kleine und Grosse Steine“ gewidmet. Die fünf Vortragsblöcke mit den Titeln - Experimente - Numerik - Rhein - Hydromorphologie - Stauräume behandeln einerseits wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Beschreibung der Sediment- und Morphodynamik. Andererseits werden viele Beispiele aus der Praxis zum Umgang mit dem Thema Feststofftransport aus den Bereichen Talsperren und Wasserkraft, Naturnaher Wasserbau, Verkehrswasserbau und Gewässerunterhaltung vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Meisterwerke antiker Hydrotechnik
73,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit frühester Zeit setzt sich der Mensch in zweifacher Hinsicht mit dem Wasser auseinander. Einerseits benötigt er es zum Leben (Haus wirtschaft, Landwirtschaft), aber auf der anderen Seite muss er sich gegen Hochwasser schützen. So gehören Einrichtungen zur Nutzung des Wassers und Bauten zum Schutz gegen das Wasser zu den ältesten technologischen Errungenschaften des Menschen. Ausgedehnte Hoch wasserschutzmassnahmen und Bewässerungssysteme waren die Grund lagen der ersten geschichtlichen Hochkulturen in den Tälern des Nils, des EuphratfTigris, des Indus und des Hoang-Hos. Die grossen Städte des Altertums verfügten über eine hervorragende Wasserversorgung, meist verbunden mit bemerkenswerten Abwassersystemen. Wie in den ersten Anfängen der Geschichte des sesshaften Menschen, so ist auch heute die wasserwirtschaftliehe Infrastruktur eine der wesentlichsten Grundlagen der Zivilisation. Hochwasserschutz und Hochwasserentla stung sind nach wie vor höchst aktuelle Themen. Im 20. Jahrhundert bereiten Planung, Bemessung, Bau und Betrieb derartiger Anlagen keine grundlegenden Schwierigkeiten, steht uns doch ein reiches mathematisches, hydromechanisches, statisches und bodenmechanisches Wissen zur Verfügung. Als jedoch im Altertum mit dem Bau grosser wasserwirtschaftlicher Systeme technisches Neuland betreten wurde, fehlten selbst die einfachsten Kenntnisse in diesen Wissenschaften. Basis des empirisch-pragmatischen Bauens waren damals das Vermögen, sich in physikalisch-hydraulische Vorgänge ein fühlen zu können, die über Generationen gesammelten Erfahrungen aus 6 Vorwort vorangegangenen Erfolgen und Fehlschlägen sowie ein hochstehendes handwerkliches Können. Nur mit diesen Mitteln wurden Anlagen ge plant, gebaut und betrieben, die zu den hervorragenden Leistungen der frühen Technik zählen und von denen einige als Meilensteine der Tech nikgeschichte einzustufen sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot