Angebote zu "Wasserkraftanlagen" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Wasserbau und Wasserwirtschaft in Deutschland
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Buch beschreibt die Entwicklung des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft in Deutschland von den Anfängen in der Römerzeit bis zur aktuellen Situation.Einschnitte in der historischen Entwicklung wurden häufig durch besondere Naturereignisse, durch Epidemien, durch den naturwissenschaftlichen und technischen Fortschritt und nicht zuletzt durch Politik und Rechtsetzung markiert. Der Leser erhält aus der chronologischen Darstellung vertieften Einblick in dei Teilgebiete Wasserstraßen und Häfen, Talsperren, Wasserkraftanlagen, Hochwasserschutz, Küstenschutz, Wasserversorgung sowie Abwasserwesen und Gewässerschutz.Neben dem Rückblick auf ein faszinierendes Stück Technikgeschichte sind auch die Beschreibung des aktuellen Wissenstandes und seiner Anwendungen in der heutigen Praxis Anliegen des Buches. Kontroverse Aspekte bei der Interessenabwägung zwischen Wasserbau einerseits und Naturschutz und Landschaftspflege andererseits werden nicht ausgespart und spiegeln, etwa im Bereich des Gewässerausbaus, das gewandelte Verständnis der Gesellschaft wider, das auch in der Gesetzgebung Niederschlag gefunden hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
41. IWASA Internationales Wasserbau-Symposium A...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 11. und 12. Januar 2011 fand das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA 2011) unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ in der AGIT in Aachen statt.Fragen des Feststofftransports haben im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft eine unverändert hohe aktuelle Bedeutung. Wichtige Themengebiete des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft wie Talsperren und Wasserkraft, Flussbau, Hochwasserschutz und naturnaher Wasserbau sind aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen hydrodynamischen Prozessen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Maßnahmen und der Sedimentdynamik betroffen. Die konkreten Fragestellungen sind entweder durch ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Sedimenten geprägt. Zur ersten Gruppe gehören Themen wie die Sedimentation in Stauräumen, Wasserstraßen und Häfen oder auch hohe Sedimentkonzentrationen im Einlauf von Wasserkraftanlagen oder Kühlwasserbauwerken. Zur zweiten Gruppe gehören in diesem Zusammenhang Fragen zur Bildung von Kolken an Pfeilern oder im Unterlauf von Stauanlagen. Die natürliche Entwicklung der Gewässer ist als ein Ergebnis räumlich und zeitlich variierender Bereiche mit Sedimentation und Erosion zu verstehen.Die Beschreibung und Quantifizierung der Sedimentbewegung und der daraus resultierenden morphodynamischen Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für die Planung und Umsetzung wasserbaulicher und wasserwirtschaftlicher Maßnahmen und somit Grundvoraussetzung für ein geeignetes Sedimentmanagement. Die räumliche und zeitliche Beschreibung der Sedimentdynamik besitzt auch deshalb eine besondere Komplexität, da neben den stark schwankenden hydrologischen und hydraulischen Randbedingungen insbesondere die sedimentologischen Eigenschaften der Gewässersohle räumlich und zeitlich variieren. Neben den physikalischen Parametern, die die Sedimentbewegung beeinflussen, sind auch chemische und biologische Prozesse zu nennen.Daher ist es für den Wasserbauingenieur und Wasserwirtschaftler wichtig, sich intensiv mit Fragestellungen zur Sediment- und Morphodynamik zu beschäftigen und die Dynamik der Gewässer auch in morphologischer Sicht bei den diversen Maßnahmen und Planungen zu berücksichtigen.Das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) war dem Thema Feststofftransport unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ gewidmet. Die fünf Vortragsblöcke mit den Titeln- Experimente - Numerik - Rhein- Hydromorphologie - Stauräumebehandeln einerseits wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Beschreibung der Sediment- und Morphodynamik. Andererseits werden viele Beispiele aus der Praxis zum Umgang mit dem Thema Feststofftransport aus den Bereichen Talsperren und Wasserkraft, Naturnaher Wasserbau, Verkehrswasserbau und Gewässerunterhaltung vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
41. IWASA Internationales Wasserbau-Symposium A...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Am 11. und 12. Januar 2011 fand das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA 2011) unter dem Motto „Kleine und Grosse Steine“ in der AGIT in Aachen statt. Fragen des Feststofftransports haben im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft eine unverändert hohe aktuelle Bedeutung. Wichtige Themengebiete des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft wie Talsperren und Wasserkraft, Flussbau, Hochwasserschutz und naturnaher Wasserbau sind aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen hydrodynamischen Prozessen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Massnahmen und der Sedimentdynamik betroffen. Die konkreten Fragestellungen sind entweder durch ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Sedimenten geprägt. Zur ersten Gruppe gehören Themen wie die Sedimentation in Stauräumen, Wasserstrassen und Häfen oder auch hohe Sedimentkonzentrationen im Einlauf von Wasserkraftanlagen oder Kühlwasserbauwerken. Zur zweiten Gruppe gehören in diesem Zusammenhang Fragen zur Bildung von Kolken an Pfeilern oder im Unterlauf von Stauanlagen. Die natürliche Entwicklung der Gewässer ist als ein Ergebnis räumlich und zeitlich variierender Bereiche mit Sedimentation und Erosion zu verstehen. Die Beschreibung und Quantifizierung der Sedimentbewegung und der daraus resultierenden morphodynamischen Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für die Planung und Umsetzung wasserbaulicher und wasserwirtschaftlicher Massnahmen und somit Grundvoraussetzung für ein geeignetes Sedimentmanagement. Die räumliche und zeitliche Beschreibung der Sedimentdynamik besitzt auch deshalb eine besondere Komplexität, da neben den stark schwankenden hydrologischen und hydraulischen Randbedingungen insbesondere die sedimentologischen Eigenschaften der Gewässersohle räumlich und zeitlich variieren. Neben den physikalischen Parametern, die die Sedimentbewegung beeinflussen, sind auch chemische und biologische Prozesse zu nennen. Daher ist es für den Wasserbauingenieur und Wasserwirtschaftler wichtig, sich intensiv mit Fragestellungen zur Sediment- und Morphodynamik zu beschäftigen und die Dynamik der Gewässer auch in morphologischer Sicht bei den diversen Massnahmen und Planungen zu berücksichtigen. Das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) war dem Thema Feststofftransport unter dem Motto „Kleine und Grosse Steine“ gewidmet. Die fünf Vortragsblöcke mit den Titeln - Experimente - Numerik - Rhein - Hydromorphologie - Stauräume behandeln einerseits wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Beschreibung der Sediment- und Morphodynamik. Andererseits werden viele Beispiele aus der Praxis zum Umgang mit dem Thema Feststofftransport aus den Bereichen Talsperren und Wasserkraft, Naturnaher Wasserbau, Verkehrswasserbau und Gewässerunterhaltung vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Taschenbuch der Wasserwirtschaft
129,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Taschenbuch der Wasserwirtschaft Dieses bewährte Kompendium bietet eine konzentrierte Darstellung aller Fachgebiete der Wasserwirtschaft und des Wasserbaus. Der Bogen wird von den wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Grundlagen über wasserbauliche Massnahmen bis hin zu Altlasten und den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gespannt. Seit 1958 gehört es zum treuen und unentbehrlichen Begleiter aller in der Wasserwirtschaft Berufstätigen und stattet auch heute in kompakter und handlicher Form Studierende wie Ingenieure, Geo-, Forst- und Naturwissenschaftler mit den Notwendigen und aktuellen Kenntnissen und den Zusammenhängen aus. Der Inhalt ·         Physik und Chemie des Wassers, Wasserhaushalt, Gewässerökologie, Hydraulik ·         Boden, Grundwasser, Be- und Entwässerung ·         Ingenieurhydrologie, Gewässerregelung und Hochwasserschutz ·         Stau- und Wasserkraftanlagen ·         Küsteningenieurwesen und Binnenverkehrswasserbau ·         Wasserversorgung, Abwassertechnik, Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Die Zielgruppe·         Ingenieure und Studierende im Wasserbau und der Wasserwirtschaft ·         Mitarbeiter in Verwaltungen, Verbänden und Behörden ·         Mit Aufgaben und Problemen aus der Wasserwirtschaft betraute Praktiker Die Herausgeber em. Prof. Prof. E. h. Dr.sc.techn. Kurt Lecher, Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und landwirtschaftlichen Wasserbau, Leibnitz Universität Hannover. Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Sachverständiger und Überwachungsbeauftragter in den Bereichen Bauen, Umwelt und Altlasten.Prof. Dr.-Ing. habil. Ullrich C. E. Zanke, Ingenieurbüro für Modellierungen und wissenschaftliche Beratung im Wasserwesen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Taschenbuch der Wasserwirtschaft
113,07 € *
ggf. zzgl. Versand

Taschenbuch der Wasserwirtschaft Dieses bewährte Kompendium bietet eine konzentrierte Darstellung aller Fachgebiete der Wasserwirtschaft und des Wasserbaus. Der Bogen wird von den wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Grundlagen über wasserbauliche Maßnahmen bis hin zu Altlasten und den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gespannt. Seit 1958 gehört es zum treuen und unentbehrlichen Begleiter aller in der Wasserwirtschaft Berufstätigen und stattet auch heute in kompakter und handlicher Form Studierende wie Ingenieure, Geo-, Forst- und Naturwissenschaftler mit den Notwendigen und aktuellen Kenntnissen und den Zusammenhängen aus. Der Inhalt ·         Physik und Chemie des Wassers, Wasserhaushalt, Gewässerökologie, Hydraulik ·         Boden, Grundwasser, Be- und Entwässerung ·         Ingenieurhydrologie, Gewässerregelung und Hochwasserschutz ·         Stau- und Wasserkraftanlagen ·         Küsteningenieurwesen und Binnenverkehrswasserbau ·         Wasserversorgung, Abwassertechnik, Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Die Zielgruppe·         Ingenieure und Studierende im Wasserbau und der Wasserwirtschaft ·         Mitarbeiter in Verwaltungen, Verbänden und Behörden ·         Mit Aufgaben und Problemen aus der Wasserwirtschaft betraute Praktiker Die Herausgeber em. Prof. Prof. E. h. Dr.sc.techn. Kurt Lecher, Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und landwirtschaftlichen Wasserbau, Leibnitz Universität Hannover. Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Sachverständiger und Überwachungsbeauftragter in den Bereichen Bauen, Umwelt und Altlasten.Prof. Dr.-Ing. habil. Ullrich C. E. Zanke, Ingenieurbüro für Modellierungen und wissenschaftliche Beratung im Wasserwesen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
41. IWASA Internationales Wasserbau-Symposium A...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 11. und 12. Januar 2011 fand das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA 2011) unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ in der AGIT in Aachen statt. Fragen des Feststofftransports haben im Wasserbau und in der Wasserwirtschaft eine unverändert hohe aktuelle Bedeutung. Wichtige Themengebiete des Wasserbaus und der Wasserwirtschaft wie Talsperren und Wasserkraft, Flussbau, Hochwasserschutz und naturnaher Wasserbau sind aufgrund der komplexen Wechselwirkungen zwischen hydrodynamischen Prozessen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Maßnahmen und der Sedimentdynamik betroffen. Die konkreten Fragestellungen sind entweder durch ein „Zuviel“ oder ein „Zuwenig“ an Sedimenten geprägt. Zur ersten Gruppe gehören Themen wie die Sedimentation in Stauräumen, Wasserstraßen und Häfen oder auch hohe Sedimentkonzentrationen im Einlauf von Wasserkraftanlagen oder Kühlwasserbauwerken. Zur zweiten Gruppe gehören in diesem Zusammenhang Fragen zur Bildung von Kolken an Pfeilern oder im Unterlauf von Stauanlagen. Die natürliche Entwicklung der Gewässer ist als ein Ergebnis räumlich und zeitlich variierender Bereiche mit Sedimentation und Erosion zu verstehen. Die Beschreibung und Quantifizierung der Sedimentbewegung und der daraus resultierenden morphodynamischen Prozesse sind eine wichtige Voraussetzung für die Planung und Umsetzung wasserbaulicher und wasserwirtschaftlicher Maßnahmen und somit Grundvoraussetzung für ein geeignetes Sedimentmanagement. Die räumliche und zeitliche Beschreibung der Sedimentdynamik besitzt auch deshalb eine besondere Komplexität, da neben den stark schwankenden hydrologischen und hydraulischen Randbedingungen insbesondere die sedimentologischen Eigenschaften der Gewässersohle räumlich und zeitlich variieren. Neben den physikalischen Parametern, die die Sedimentbewegung beeinflussen, sind auch chemische und biologische Prozesse zu nennen. Daher ist es für den Wasserbauingenieur und Wasserwirtschaftler wichtig, sich intensiv mit Fragestellungen zur Sediment- und Morphodynamik zu beschäftigen und die Dynamik der Gewässer auch in morphologischer Sicht bei den diversen Maßnahmen und Planungen zu berücksichtigen. Das 41. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) war dem Thema Feststofftransport unter dem Motto „Kleine und Große Steine“ gewidmet. Die fünf Vortragsblöcke mit den Titeln - Experimente - Numerik - Rhein - Hydromorphologie - Stauräume behandeln einerseits wissenschaftliche Ansätze und Methoden zur Beschreibung der Sediment- und Morphodynamik. Andererseits werden viele Beispiele aus der Praxis zum Umgang mit dem Thema Feststofftransport aus den Bereichen Talsperren und Wasserkraft, Naturnaher Wasserbau, Verkehrswasserbau und Gewässerunterhaltung vorgestellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot